GEC Gebäudeausrüstung Energie-Consulting GmbH

Qualität

Der Geschäftsführer der GEC GmbH, Herr Karsten Engelmann, ist zum Führen der Berufsbezeichnung

„Beratender Ingenieur“ 

qualifiziert. Diese gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung ist ein Qualitätssiegel für freiberufliche Ingenieure und garantiert Eigenverantwortlichkeit und Unabhängigkeit.

Herr Engelmann ist Mitglied der Ingenieurkammer Sachsen.
Die Ingenieurkammer Sachsen überwacht u. a. die Berufsausübung zur Sicherung von Qualität und Ansehen. Die Mitglieder profitieren vom Wissensvorsprung und der Einflussmöglichkeit bei technischen oder rechtlichen Entwicklungen, vom Expertenaustausch und der Bildung nationaler und internationaler Netzwerke.

Urkunde Beratender Ingenieur


EnEV-Beratung und Energieausweis für Wohn- und Nichtwohngebäude

Die Bundesregierung plant bis 2020 den Ausstoß von Treibhausgasemissionen deutlich zu reduzieren. Dafür setzt die Bundesregierung u. a. auf die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden und Energieeffizienzsteigerung. Bestehende Gebäude benötigen bspw. sehr viel mehr Energie zum Beheizen im Vergleich zu Neubauten.

Wir sind ein kompetenter Ansprechpartner  für die Analyse und Beurteilung energieeffizienter Sanierungsmaßnahmen, dem Erstellen von Energieausweisen nach § 21 EnEV und EnEV-Nachweisen.

Wir beraten Sie zur Verbesserung der energetischen Eigenschaften ihres Gebäudes, geben Modernisierungsempfehlungen und planen im Anschluss die technische Gebäudeausrüstung.

Im Bereich Energieeffizienzsteigerung von Klimaanlagen sind wir Ihr Ansprechpartner zur energetischen Inspektion nach § 12 EnEV. Dabei wird der energieeffiziente Betrieb ihrer bestehenden Anlagen geprüft und beurteilt. Die empfohlenen Maßnahmen können zur Kostenreduzierung beitragen und einen maßgeblichen Beitrag zum Umweltschutz leisten.


Qualifizierung

Die Beurteilung von energetischen Maßnahmen auf dem Wohngebäude-Sektor stellt hohe Anforderungen an die bauphysikalische und technische Bestandsanalyse. Diese Anforderungen können nur von qualifizierten Experten eingeschätzt, geplant und umgesetzt werden.

Daher wurden Qualifizierungslehrgänge zum

Energieberater Wohngebäude
(nach DIN 4108/4701)

und

Energieberater Nichtwohngebäude
(nach DIN V 18599)

erfolgreich abgeschlossen.

Zertifikat Energieeffizienz-Experte

Zertifikat Energieberater Nichtwohngebäude

 

Durch den Abschluss der Kurse sind wir zur Beantragung von KfW- und BAFA-Fördermitteln, zur Ausstellung von Energieausweisen und zur Eintragung in die Bundesliste der Energie-Effizienz-Experten (dena) und damit als qualifizierte und unabhängige Berater für Förderprogramme antragsberechtigt.

 

Das Logo kennzeichnet Fachleute, die als Energieeffizienz-Experten in der bundesweit gültigen und berufsständisch übergreifenden Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes eingetragen und freigeschalten sind. Die Qualifizierung ist nachzuweisen und wird vor Eintragung von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) geprüft.

 

Energieeffizienz-Expertenliste

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die KfW Bankengruppe (KfW) haben beschlossen, Experten für die geförderte Energieberatung und für hocheffiziente Sanierungen und Neubauten in einer bundeseinheitlichen Liste zu führen. Damit soll die Qualität bei Energieberatungen und beim energieeffizienten Bauen und Sanieren sichergestellt werden.

Herr Karsten Engelmann ist in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes gelistet. Das betrifft im Einzelnen die Bundesförderprogramme

  • Unabhängige Vor-Ort-Beratung (BAFA)
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Wohngebäude – KfW-Effizienzhäuser (Energetische Fachplanung und Baubegleitung bei Neubau und Sanierung) und KfW-Einzelmaßnahmen (Heizung, Lüftung und Wärmeverteilung)
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW-Effizienzhaus und KfW-Einzelmaßnahmen)

 

Das Projekt wird durch Anteilsfinanzierung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen gefördert.